Das Heilige und das Alltägliche. Die spätalte Siedlung in San Martino ai Campi

Ausstellung
Il sacro e il quotidiano [ Soprintendenza per i beni culturali]

In einer strategischen Position, auf die wichtigen Kommunikationswege, die sich auf dem Gebiet befanden, ist die Siedlung von San Martino ai Campi durch bedeutende Strukturen der römischen und mittelalterlichen Zeit gekennzeichnet 

In der Zeit des Übergangs zwischen diesen beiden Epochen  im 4. Jahrhundert n. Chr., wird auf der südländischen Seite des Berges ein Dorf gebaut, wahrscheinlich für militärische Zwecke. Etwa zweihundert Jahre später zerstört ein Feuer große Teile der Stadt, aber es lebt weiter, auch durch christliche Hingabe.

Anlässlich des 50. Jahrestages der Entdeckung des Ortes im Jahre 1969, entstand aus der Zusammensetzung von Fundstücken und Strukturen  eine Erzählung, wo Alltag und Heiligkeit immer verbunden sind. Ein Blick auf einen bestimmten Moment, welches auf eingehende Studien wartet, um  das vollständige Bild zurückzugeben