Archäologie

[ foto Archivio Ufficio beni archeologici PAT]

"Was ist die Vergangenheit  wenn nicht das, was wir uns entschieden haben, nicht zu vergessen?" Dieser Satz von Amy
Tan empfängt die Besucher des Rhätischen Museums von  Sanzeno im Nonstal, einer der Orte, wo man  den Reichtum des archäologischen Erbes  des Trentinos kennenlernen und schätzen kann. Eine Erbschaft ganz zu entdecken,   auch in der stimmungsvollen Atmosphäre der antiken römischen Stadt Trient. Im Untergrund der Altstadt von Trient, oder in
den Pfahlbaumuseum von Fiavé, sogar unter den prähistorischen Spuren der Tätigkeit im archäologischen Gebiet von Acqua Fredda. Orte von einem besonderem Charme, welche  eine Zeugnisreiche  Vergangenheit bewahren, so daß es sich lohnt, sie zu besichtigen. Seit dem Altertum ist Trentino  in der Tat das   Durchgangs - und  Begegnungsgebiet zwischen Mitteleuropa und dem Mittelmeerraum

Orte

Eine Reise in den unterirdischen archäologischen Bereich, um das antike römische Tridentum zu entdecken.

Sotto la Torre Civica in piazza Duomo si trovano i resti della Porta Veronensis, monumentale ingresso a Tridentum, costruita nel I sec.a.C.

Im unterirdischen archäologischen Bereich des Sass, lebt das antike römische Tridentum, das splendidum municipium, wie sie Kaiser Claudio im 46 nach Ch. nannte

Nach den Renovierungsarbeiten  des Palazzos Lodron, auf dem gleichnamigen Platz, war es möglich  Teil   eines Stadtviertels  des alten Tridentum zu entdecken.

Zentrum für Archäologie und antike Geschichte des Nonstals